Kopenhagener Strafe 46

 

“ Dreist Quadrat + Gier Quadrat = Nix Quadrat “ – So lautet der vom Landgericht Berlin Mitte nachgewiesene Satz des Pythagoras .

(siehe der sehr lesenswerte Beschluss des Landgerichts am Ende des Beitrags )

Der nach Pythagoras benannte Becher , besser auch als Becher der Gerechten bekannt, bestraft die Gierigen und soll sie Bescheidenheit und Mäßigung lehren.

Becher der Gerechten

Nun sind diese beiden Tugenden bei ADDIS glorreichen Eigentümern Christmann ja nicht gerade die hervorstechendsten Persönlichkeitsmerkmale.

So ist die heute zu verkündende frohe Botschaft auch nur bedingt allein der Widerstandskraft und dem Willen der Kopenhagener Renitance zu zuschreiben.

Glück und die Unterstützung von Hunderten von Menschen im Laufe der Jahre haben einen erheblichen Teil zum Gelingen der Operation „Wir bleiben hier !!“ beigetragen.

Den Löwenanteil jedoch haben unsere beiden Leiden schaffenden Sanierer Christmann selbst beigetragen.

Ihre „…ich krieg den Hals nicht voll…“ Mentalität und ihre Gier sind ihnen vor Gericht zum Verhängnis geworden.

Wie schon in anderen Urteilen des Amtsgerichts, fanden auch die Landes Richter sehr klare Worte zum Verhalten der beiden.

So wurde die Berufung Christmanns gegen die Abweisung der Modernisierungsmieterhöhung gar nicht erst zur Verhandlung zugelassen, so klar trat in ihren Augen das sittenwidrige und betrügerische Geschäftsgebahren hervor.

Es geht also am heutigen Tag eine fast 6 Jahre andauernde Odyssee durch die Gerichte für uns hier in der Kopenhagener Straße 46 zu Ende.

Alle laufenden Gerichtsverfahren sind zu unserem Gunsten beendet und wir haben erreicht, was wir erreichen wollten !!!

Das Bittere an diesem Erfolg ist jedoch, dass wir ihn nicht mit all unseren alten Nachbarn zusammen feiern können.

Denn alle sind weg, obwohl nach der Entscheidung der Gerichte niemand diese absurd hohe Mieterhöhung hätte zahlen müssen.

Deshalb werden wir auch weiterhin dafür kämpfen, dass dem Mietenwahnsinn in dieser Stadt Einhalt geboten wird. Die Menschen haben ein Recht darauf, in ihren Kiezen, Wohnungen und Lebensräumen zu bleiben.

Vielen Dank an all diejenigen, die uns in den vergangenen 6 Jahren begleitet und unterstützt haben ,ohne euch wären wir nicht mehr hier !

„Nur wer aufgestanden ist, darf sich setzen …. „

Wirklich vorbei wird es nie sein, wir werden immer wieder aufstehen müssen  gegen Ungerechtigkeit und Menschenunwürdige Behandlung.

ADDI setzt sich jetzt erst einmal und geniesst diesen herrlichen Moment der Ruhe………..

 

Beschluss Landgericht Abweisung Berufung Fischer SFL 4.OG

 

Die Pankower Allgemeine Zeitung schreibt:

 

Sag niemals nie….. , Mutmacher anno 2014….

betrug

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen