…Holm sweet Home !

Dies hier ist ein klares Bekenntnis zu Andrej Holm als Staatsekretär für Stadtentwicklung in Berlin !

In diesem Beitrag findet keinerlei Auseinandersetzung mit seiner Vergangenheit statt.

Warum nicht???

Weil die vorgebliche Auseinandersetzung mit Andrej Holms Lebenslauf für mich lediglich vorgeschoben ist.

Weil die Stadtentwicklung in Berlin in den letzten Jahren eine katastrophale Richtung eingeschlagen hat.

Weil Richter (wie selbst erfahren) in ihren Urteilen von “Verhältnismässigkeit” reden, und Schaden und Nutzen gegeneinander abwägen.

Warum  muss denn zum jetzigen Zeitpunkt genau dieser Mann daran gehindert werden, eine der Schlüsselpositionen in Berlin zum Thema Mieten-und Wohnungspolitik zu besetzen ?

Wäre es denn nicht ein offensichtlicher Erfolg der Mietenpolitischen Bewegungen Berlins, wenn einer der kompetentesten und kritischsten Gegner der Gentrifizierung in einer Schlüsselposition säße ?

Und genau aus diesem Grund braucht Berlin Katrin Lompscher und Andrej Holm.

Als ein Signal an Investoren, Spekulanten und inkompetente und korrupte Politiker: Stop, ab jetzt gibt es in dieser Stadt eine klar erkennbare Grenze zwischen den Mietern Berlins und DENEN, denen eine lebendige Stadt am Arsch vorbei geht.

Ein Signal an DIE , die immer noch glauben, mit Berlin machen zu können was sie wollen, nur weil sie einen Haufen Geld bezahlen.

Ein Richtungswechsel in der Wohnungs-und Mietenpolitik ist dringend notwendig.

Denn:

Unser Land braucht Menschen, die Verantwortung für ihr soziales- und Wohn Umfeld übernehmen.

Unser Land braucht Menschen, die verstehen, dass wir ALLE Politiker sind und unsere Zukunft gestalten.

Unser Land braucht Politiker , die Kompetenz in ihrem Fachbereich besitzen.

Unser Land braucht Bewohner deren Zuhause sicher ist, damit sie ohne Angst Menschen hier willkommen heissen können.

Unser Land braucht dringend Politiker wie Andrej Holm.

Euer ADDI

kopenhagener-46   kopenhagener-46

Advertisements