Wahlwerbespot der MIETERPARTEI vom RBB zensiert ??

…. Für den Inhalt der Werbespots sind alleine die Parteien verantwortlich !   ….

So steht es vor jedem Wahlwerbespot nach der Abendschau im RBB zu lesen .

Die SPD durfte dem geneigten Zuschauer am heutigen Abend dann auch Ellenlang erklären, was Berlin alles ist:
bezahlbar, bunt, blablabla……

Wenn in dem direkt im Anschluss folgenden Werbespot der MIETERPARTEI jedoch die SPD am Anfang erwähnt wird, wird dieser Teil sicherheitshalber weggelassen.

Berlin und seine Medien bleiben anscheinend auch während des Wahlkampfes vor allem Eines :  fest in SPD Hand.

Oder handelt es sich nur um einen bedauernswerten,”technischen Fehler” des Senders ?

Der wird dem Rundfunkrat und unserem SPD Bürgermeister bestimmt gefallen haben !

( aus Wikipedia :

Rundfunkrat RBB:

… Knapp ein Drittel (31 %) der Mitglieder sind aktive Politiker (SPD: 5, CDU: 2, Bündnis 90/Die Grünen: 1, Die Linke: 1)…

Rechtsaufsicht

Die Rechtsaufsicht über den rbb rotiert gemäß § 39 Staatsvertrag[1] alle zwei Jahre zwischen dem Land Berlin – hier ist der Regierende Bürgermeister von Berlin laut Geschäftsverteilungsplan zuständig.)

Aber wenn Angst vor einer kleinen Partei da ist, machen wir Mieter ja alles richtig !

Zum Glück gibt es noch eine unzensierte Version des Clips und zwar hier:

Werbespot der Mieterpartei unzensiert

 

Es grüßt herzlich , Direktkandidat ADDI (vom RBB noch nicht beschnitten )

MITERPARTEI SPOT

Advertisements