Alte Hausmittel gegen Mieter

Bislang konnte man Christ(o)mann ja noch eine gewisse Kreativität in der Auswahl seiner Entmietungsmethoden zugestehen.

Mit wachsendem Zeitdruck lässt die Ideenvielfalt allerdings erheblich nach.

Deshalb werden jetzt die Klassiker wie gekappte Gas- und Stromleitungen und immer wieder unangekündigte Wasserabsperrungen gespielt.

Keine Familie mit Kindern braucht doch auch wirklich warmes Wasser und eine Möglichkeit zum Essen kochen.

Da sie je eh mal wieder fristlos gekündigt wurden, können sie sich an ein Leben auf der Straße schon mal gewöhnen.

Also  Kinder, zum waschen ab in den See und als Mittagessen gibts Margaritas , da könnt ihr trotz des Baulärms endlich mal wieder richtig gut schlafen!

Euer ADDI

nachbars_braten4

Advertisements