Falsche Freunde ?

Ende März fand im Automobil Forum Unter den Linden der Volkswagen AG der Frühlingsempfang der IG Friedrichstraße statt. Rund 100 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden nahmen an dem Event teil. Ehrengast war der Senator für Stadtentwicklung Michael Müller. Während des gesamten Abends fanden erfolgreiches Networking und angeregte Gespräche zwischen den Anwesenden, statt,  darunter Wulf Christmann, Geschäftsführer der Christmann Unternehmensgruppe,  …Weiterlesen  – leider wurde dieser Artikel aus der BerlinBoxx entfernt.

Haben wir die falschen Freunde? Oder Herr Müller?
Die Handlungsweisen einiger seiner Networker und Gesprächspartner sind ja nicht wirklich vertretbar für einen Politiker.
Aber das ist nur die völlig irrelevante Meinung sehr vieler, total naiver Menschen in dieser Stadt. 

Und was meinen die Arbeitskollegen von Herrn Müller zum Thema Stadtentwicklung?

“Wir werden mit gezielten politischen Maßnahmen dafür Sorge tragen, dass Wohnen bezahlbar bleibt. Die wirtschaftliche Erholung Berlins darf nicht in Verdrängung und soziale Spaltung münden…”  Weiterlesen

“Die Modernisierungsumlage in der gegenwärtigen Form ist sozial untragbar.Ich möchte mich im Bundestag mit meiner Partei dafür einsetzen, dass sie grundlegend geändert wird und auch eine soziale Komponente enthält…” Weiterlesen

“Berlin hat eben etwas, was man mit Geld nie kaufen kann: eine Ausstrahlung, eine Anziehung, eine Wildheit und auch eine Schönheit, wie wir sie in dieser Kombination nicht noch einmal auf dieser Welt finden.”

Da müssten vielleicht auch mal intern angeregte Gespräche geführt werden..

Advertisements